Videokatalog

Aufrufe: 22

Fest der Folgenlosigkeit: Nicht-Handlung als neue Form der Produktivität

Ein Ausweg aus dem Handlungsdruck der Gegenwartsgesellschaft ist die Verweigerung. Nichtstun kann aber auch produktiv sein, weil sie überflüssiges vermeidet. Wie sähe eine künstlerische und gestalterische Praxis der absichtlichen Unterlassung aus? Die fiktive Geschichte erzählt von einem Architekten, der sein Büro schließt, um in Zukunft Bauherren bei der Vermeidung von Neubauten zu beraten.
Mit Harald Gründl (Designer, Eoos), Gabriele Fischer (Brand Eins), Annette Südbeck (Kuratorin, Secession), Michael Fleischhacker (Herausgeber Factum – das wöchentliche Politikmagazin)
Es kocht: klosterneuburg hilft, Bürgerinitiative für Asylwerber

www.hfbk-hamburg.de/de/projekte/hamburg-open-online-university-hoou/folgenlosigkeit-ein-hybrides-lernformat-der-hfbk-hamburg/

Dieses Video darf in andere Webseiten eingebunden werden. Kopieren Sie dazu den Code zum Einbetten und fügen Sie diesen an der gewünschten Stelle in den HTML-Text einer Webseite ein. Geben Sie dabei bitte immer die Quelle an und verweisen Sie auf Lecture2Go!

Links