MEDIATHEK/ All videos/ HFBK / HFBK / Klasse Prof. Michaela Melián: 28 Reisen um mein Zimmer

Video Catalog

Views: 190

Simeon Melchior - Zimmer (Schreibschrank) II

HFBK Hamburg
08.02.2021
Klasse Prof. Michaela Melián: 28 Reisen um mein Zimmer(WiSe 20/21)

Simeon Melchior - Zimmer (Schreibschrank) II

Simeon Melchiors Arbeit hat die Maße 142 x 109,5 cm. Das sind die Maße seines Sekretärs und die Maße seines Portraits dieses Sekretärs. Es handelt sich um eine Fotografie, der Sekretär als Ganzes allerdings ist nur in einer Zeichnung zu sehen. Indem die Fotoarbeit die Maße des Sekretärs hat, repräsentiert sie ihn in der eigenen Objekthaftigkeit, jedoch nicht indexikalisch im Sinne der Fotografie. Ihr liegt ein Prozess von Transfers, Bearbeitungen und Annäherungen zugrunde, die sich alle mit dem Sekretär und seiner Nutzung auseinander setzen. Im Hintergrund verweist eine Außenaufnahme auf die Hellerau-Werkstätten, aus denen der Sekretär stammt. Fotografisch und in Zeichnungen registriert Simeon Melchior die Details von Spuren und Einschreibungen, die – gewollt oder ungewollt – unter verschiedenen Umständen über die Jahrzehnte Teil des Möbels geworden sind, das in seinem Zimmer steht und nun von ihm genutzt wird. Die Fotografien betonen das Möbel als etwas, das Raum umschließt und konstruiert. Das Portrait des Sekretärs ist Teil einer Serie, in der Simeon Melchior mit Stadtstrukturen und Gebäuden auf ähnliche Weise umgeht und ihre Geschichtlichkeit ebenso portraitiert, wie die Einschreibungen, die in sie vollzogen werden.

Simeon Melchior's work measures 142 x 109.5 cm. These are the dimensions of his secretary and the dimensions of his portrait of this secretary. It is a photograph, but the secretary as a whole can only be seen in one drawing. Since the photo work has the dimensions of the secretary, it represents it in its own object-like manner, but not indexically in the sense of photography. It is based on a process of transfers, edits and approaches that all deal with the secretary and its use. In the background, an exterior shot refers to the Hellerau workshops, from which the secretary comes. Photographically and in drawings, Simeon Melchior records the details of traces and inscriptions that - intentionally or unintentionally - have become part of the furniture that is in his room and is now being used over the decades under various circumstances. The photographs emphasize the furniture as something that encloses and constructs space. The portrait of the secretary is part of a series in which Simeon Melchior deals with urban structures and buildings in a similar way and portrays their historicity as well as the inscriptions that are made in them.

This video may be embedded in other websites. You must copy the embeding code and paste it in the desired location in the HTML text of a Web page. Please always include the source and point it to lecture2go!

Links